Lennart Matthusen gewinnt Radrennen in Westerrönfeld

Lennart Matthusen (U17) gewinnt Radrennen in Westerrönfeld! Am Sonntag (16.Juli 2017) fand zum zweiten Mal 2017 im Rahmen des Specialized Cup ein Radrennen auf dem NORLA-Gelände in Westerrönfeld statt.
Die Runde war 1.080 Meter lang und auf der langen Zielgeraden hatten die Rennfahrer leichten Gegenwind. Von Sommerwetter war leider nichts zu spüren - 16°C und Nieselregen war angesagt. 

Der Renntag begann mit der U17-Klasse, die zusammen mit den Senioren 4-Fahrern an den Start über 25 Runden und 27 Kilometer gingen. Schon in der ersten Runde fuhren Lennart Matthusen und Hannes Stobbe aus dem Feld heraus und setzten
sich ab. In den folgenden Runden wurde das Tempo von den beiden Führenden immer wieder herausgenommen und die Verfolger kamen an das Spitzenduo heran.
Nach etwa einem Drittel des Rennens hatte Lennart Matthusen dann einen Defekt am Hinterrad und nach erfolgtem Laufradwechsel konnte er in der Spitzengruppe wieder einsteigen. Matthusen und Stobbe hatten zwischenzeitlich einen Vorsprung von 47 Sekunden herausgefahren,
der jedoch durch die Temporeduzierung bis in die letzten Runden schmolz und es dann zum Sprintfinale kam.     
Lennart Matthusen im Trikot der Harburger RG gewann den Schlussspurt mit einer Radlänge vor dem Sachsen Marius Hofmann (RSV 54 Venusberg) und Hannes Stobbe (Ath. Büdelsdorf).

Im Hobbyrennen ging der RST-ler Moh Sroor an den Start über 22,68 Kilometer und beendete sein zweites Rennen im Rahmen des Specialized Cup auf Platz 8.  
Hier das Ergebnis vom Renntag in Westerrönfeld: http://www.herzog-sport.de/dok_erg/20170716str_456_erg.pdf